Vom Bim zum 3D-gedruckten Modell


Klare Vorteile durch gezieltes Einsetzen Ihrer originalgetreuen Bim 3D-Modelle und  der additiven Fertigung

Building Information Modeling (BIM) ist ein intelligenter, auf einem 3D-Modell basierender Arbeitsprozess, den Architekten, Ingenieure und Bauunternehmer zur Planung und Bewirtschaftung von Gebäuden einsetzen.

Das 3D-Modell enthält neben den sämtlichen Gebäudedaten, Informationen und Werkzuge für eine effiziente Planung und Konstruktion.

3D-Druckservice Bim-Modelle und IFC Datei
CAD BIM-Modell

Als erstes wird das zu druckende Objekt in einer CAD-Software erstellt oder mit einem 3D-Laserscann in das CAD-Modell integriert.

Anschließend werden die generierten 3D-Modelldaten im Format .IFC oder direkt in ein .Stl-Format aus dem CAD abgespeichert.

 

Bim-Modell 3D-Druck
Ansicht der Dreieckfacetten als Mesh

 

 

 

Bei einer .stl Datei handelt es sich um eine Meshdatei, die aus einer vielzahl, zusammenhängender Dreiecksfacetten besteht. Um so feiner die Dreiecks Netzstruktur eines Volumenkörpers ist, desto höchauflösender wird der 3D-Druckprozess ausgeführt.

 

 

Sobald uns Ihre Daten erreicht haben werden wir Ihr Bim Modell für den 3D-Druck vorbereiten.

Mit dem gezielten einsetzen spezieller Software überprüfen wir Ihre Daten auf zu dünne Stellen, überlappende Flächen und lose Bauteile. Anschließend generieren wir aus Ihren 3D-Daten ein "wasserdichtes" Modell, so dass ein geschlossener Volumenkörper entsteht.

3D-Druck Bim-Modell
Ansicht des "gesliceten" 3D-Modells

Nach dem das Volumenmodell aus Ihren .IFC oder .stl - Daten hergestellt ist wird es in einer weiteren 3D-Druckvorstufe, einem Slicing-Programm in einzelne Schichten zerlegt. Hintergrund hierfür ist die Generierung einer Programmiersprache für den 3D-Drucker sowie das Hinterlegen verschiedener Parameter wie z.B. Schichthöhe und die Druckgeschwindigkeit.

Mithilfe verschiedener 3D-Druckverfahren können in kurzer Zeit aus Ihren BIM-Daten 3D-gedruckte Architekturmodelle oder Umgebungsmodelle erstellt werden, was gerade in der Planungsphase oder bei Wettbewerben ein großer Vorteil ist.

Organische Formen oder filigrane Strukturen mit verwinkelten Hinterschneidungen können verständlich gezeigt werden, so dass relevante Entscheidungsträger eine reale Darstellung des digitalen BIM-Objektes in flexibel wählbaren Maßstäben bekommen.

Neben Ihren .IFC - Bim-Daten und dem .stl - Format unterstützen wir auch weitere Dateiformate wie zum Beispiel .Dwg, .Dxf, Obj, .Vrml

Weitere Dateiformate finden Sie hier.


Quelle: Youtube/Autodesk