3D-Druck


Die 3D-Druck Technologie

Im Gegensatz zu konventionellen Herstellungsverfahren wie zum Beispiel beim Fräsen wird bei der additiven Herstellung, als Überbegriff 3D-Druck, der Werkstoff nicht aus dem vollen Material abgetragen, sondern Schicht für Schicht an der Stelle aufgetragen, wo das Architekturmodell oder Stadtmodell entstehen soll.

Wir stellen Ihnen verschiedene Kunnststoffe zum Beispiel PLA, ABS, Polyamid oder Kunststoffgipsmischungen zur Verfügung, die sich sehr hervoragend für sehr detailreiche 3D-Modelle eignen.

 

Wir beraten Sie gerne persönlich über die optimalen Technologie und Werkstoffe für Ihr Projekt.

Unsere Leistunegen für Ihre 3D-gedruckten Architekturmodelle und Stadtmodelle

  • Erstellen von 3D-Druck Daten nach Ihren Vorgaben
  • Prüfen vorhandener 3D-Daten
  • Konvertieren verschiedener Dateiformate wie z.B. .dwg, .dfx, .obj in eine 3D-Druck fähige Datei
  • Aufbereiten vorhandener CAD-Daten
  • 3D-Daten auf die gewünschte Modellgröße skalieren
  • 3D-Druck nach Wunsch mit verschiedenen Verfahren und Werkstoffe ausführen
  • Komplettieren und aufbauen Ihrer Architekturmodelle z.B. Tischplatte mit Plexiglashaube

3D-Druck Designrichtlinien für Architekten

Damit aus Ihren 3D-Daten qualitativ hochwertige Architekturmodelle mittels 3D-Drucker hergestellt werden

Wanddicke

Die Wanddicke für 3D-gedruckte Architekturmodelle müssen je nach Maßstab im CAD etwas angepasst werden.

  • Für Modelle mit einer Größe von ca. 50x50x50 mm empfehlen wir 1,5-3 mm
  • Für Modelle mit einer Größe von ca. 120x120x120 mm empfehlen wir 3-4 mm
  • Für Modelle mit einer Größe von ca. 250 x 380 x 200 mm empfehlen wir 4-6 mm

Die Maximale Auflösung beträgt 0,06 mm, die kleinsten Bauelemente sollten jedoch 0,8 mm nicht unterschreiten, da sie sonst instabil werden.


Solides 3D-Modell

Will man ein 3D-CAD Modell einer Architektur für den 3D-Druck verwenden muss dass das Modell oder einzelne Elemente aus einem Bauteil besteht.

Baulemente wie z.B. Türen oder Fenster die mit der Wand im CAD verknüpft werden bleiben unterschiedliche Bauteile. Würde man die Datei so mittels 3D-Druck herstellen fällt das Fenster aus der Wand.

Unten sehen sie ein Beispiel, das veranschaulicht wie Sie dieses Problem lösen können (auf der linken Seite sehen Sie das ursprüngliche Design und auf der rechten Seite das verbesserte).



Überlappende Oberflächen

Überlappende Oberflächen enstehen wenn sich zwei Bauteile im CAD-Modell überschneiden. Bei monochromen (einfarbig) 3D-Druck ist dass nicht weiter zu beachten. Möchte man jedoch das Modell mit einer Textur versehen kann es passieren vorkommen dass das aufgebrachte Bild das Bauteil nicht vollständig umschließt.

Die Bauteile werden durchstoßen, es enstehen überlappende Flächen
Die Bauteile werden durchstoßen, es enstehen überlappende Flächen
Das Bauteil wird mit der Textur nicht vollständig umschlossen
Das Bauteil wird mit der Textur nicht vollständig umschlossen


3D-Dateiformate

Wir unterstützen nahezu alle gängigen Datenformate. Falls Ihr Format nicht direkt für den 3D-Druck anwendbar ist können wir diese auch konvertieren.

*.dxf, *.dwg, *.stl, *.vrml, *.wrl, *.obj, *.stl, *.step, *.igs, *zpr, *3ds

Download
Weitere Dateiformate im Überblick
Dateiformate.pdf
Adobe Acrobat Dokument 195.2 KB